Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart » Kunst & Kultur am 23.09.2017



 

       22. Dezember 2014

Alles Gute, liebe Leiche

Auf Mörderjagd im Berliner Marriott-Hotel

Am 21. Dezember war es, mitten im Weihnachtstrubel in Berlins Mitte am Potsdamer Platz richtete Henrike, Freifrau von und zu Waldau den Geburtstag ihrer Schwester Ela aus. Rund 100 Gäste folgten ihrer Einladung. Sie wollte damit die schüchterne Ela, die mit dem grantigen Gärtner Walter Winter verheiratet ist, überraschen.

Die umtriebige, aber nahezu mittellose Freifrau sorgte für so viel Besuch nicht ganz uneigennützig. Vor den Gästen, unter denen sich auch Landrat Josef Baum und der Bürgermeister von Schabernack - dort liegt das Gut Waldau - befanden, wollte sie Ihre hochtrabenden Plänen für das heruntergekommene Familiengut präsentieren. Das stille Landleben soll einem Eventhotel mit Mörderparties weichen. Schon an diesem Abend wollte Henrike erste Kostproben der zukünftigen „Mordevents“ geben.

Doch es kam anders und Hausärztin Mathilde Curtzig und Pastorin Iris Schaller bekamen ebenso wie der Gesangsverein Germania mehr zu tun, als ihnen lieb war. Es dauerte mehr als zwei Stunden, bis Kommissarin Nadja Lause Tote und Täter sortieren konnte. In der Zwischenzeit stritten sich noch Sternekoch Maître Bouillon und das Hausfaktotum Isi am Herd. Es wurde geheuchelt, gemeuchelt und geliebt.

Die Gäste langweilten sich auch nicht, denn man hielt sie mit delikaten Speisen aus der Küche - der des Marriott-Hotels und nicht aus der Gutsküche - bei Laune.

Sie ahnen es, zur Mörderparty lud DinnerKrimi in das Berliner Nobelhotel ein. In Szene gesetzt hat den giftigen Geburtstagskrimi Pia Thimon. Da sie nur vier Schauspieler für sechs Rollen zur Verfügung hat, müssen immer Gastdarsteller engagiert werden - der Einfachheit halber aus dem Publikum. In Berlin zeigte die Darstellerin der Hausärztin Mathilde Curtzig das meiste Talent. Den Applaus heimsten dann aber doch die Profis Jana Rudwill, Sabine Maria Schoeneich, Katrin Kluge und Ludwig Richter ein.

Doch DinnerKrimi begibt sich nicht nur in Berlin mit seinem Publikum auf Mörderjagd. Die Teams sind überall in Deutschland dem Mörder auf der Spur. Wer der Mörder ist? Das zu verraten, ist bei Todesstrafe verboten.

Verraten werden kann lediglich, dass man einer Einladung von DinnerKrimi in jeden Fall folge leisten sollte. Wenn Sie sich nicht zum Kriminalisten oder wenigstens zum Gourmet berufen fühlen, so schicken sie doch liebe und nicht so liebe Menschen in eine der nächsten Aufführungen von DinnerKrimi.

Karten zu den Aufführungen sind gerade jetzt hoch im Kurs - als Weihnachtsgeschenk. Einfach buchen, ausdrucken und verschenken. Dann wird Weihnachten nicht mörderisch.
 

Mörderisch gutes Super-Last-Minute Geschenk
Kaltblütiger Mord zum Fest der Liebe? Die DinnerKrimi Erlebnis-Box und der DinnerKrimi Gutschein sind die Mordsideen für alle Krimifreunde und Gourmets.

Super-Last-Minute: Postversand
Die DinnerKrimi Erlebnis-Box und den DinnerKrimi Klassik-Gutschein versenden wir bei einem Bestelleingang werktags bis 17:00 Uhr noch am selben Abend, spätestens am nächsten Werktag.

Super-Last-Minute: E-Mail Versand
Den DinnerKrimi Sofort-Gutschein erhalten Sie sofort nach Ihrer Bestellung per E-Mail zum Selbstausdrucken und gleich verschenken.



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de