Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Bücherregal » Essen & Trinken am 24.09.2017



 

       15. September 2014

Backbuch mit viel Platz für eigene Rezeptschätze

Im Rosenmehl Einschreibebuch persönliche Rezeptsammlung verewigen

Die eigenen Lieblingsrezepte sammeln und von Hand notieren – das können Backliebhaber mit dem neuen Backbuch zum Selbstgestalten, das Rosenmehl am 22. September 2014 in den Buchhandel bringt. Das Einschreibebuch mit dem Titel „Meine liebsten Backrezepte“ folgt auf die erfolgreiche Reihe „Die Schätze aus Omas Backbuch“ und umfasst über 100 Seiten für die eigenen Back-Klassiker. Dazu gibt es für den Leser als Schmankerl fünf exklusive Original-Rezepte von Rosenmehl Verbrauchern sowie 30 Aufkleber mit wertvollen Tipps aus der Rosenmehl Backstube. Mit dem Backbuch verfolgt Rosenmehl seine Herzensangelegenheit, die wohlgehüteten Familien-Backtraditionen zu wahren und wiederzubeleben.

Nusskekse im feinen Schokoladenmantel, köstliches Spritzgebäck und saftige Lebkuchen – in der Herbst- und Adventszeit duftet es herrlich nach selbstgebackenen Plätzchen in Deutschlands Küchen. Jede Familie hat dabei ihre eigene Schatztruhe mit traditionellen Rezepten aus alten Backbüchern, auf die sie zurückgreift. Die Rezeptschätze werden wohl gehütet und an die nächste Generation überliefert, damit sich jedes Jahr aufs Neue die Plätzchendosen mit süßen Leckereien füllen. Meist sind die Rezepte allerdings in mehreren Schubladen verteilt. Ab dem 22. September gibt es eine Ordnungshilfe für die lose Rezeptsammlung: Rosenmehl publiziert sein erstes Einschreibebuch – ein Backbuch, in dem Backliebhaber ihre Lieblingsrezepte eintragen können.

Rezepte von Hand in das Backbuch schreiben, einkleben und liebevoll verzieren – die Gestaltungsmöglichkeiten von „Meine liebsten Backrezepte“ sind unbegrenzt. Hat der Verbraucher sein Lieblingsrezept hineingeschrieben, kann er der neuen Backbuchseite eine individuelle Optik verleihen. Die selbstgestalteten Rezeptblätter können beispielsweise mit 30 dekorativen Backtipps-Stickern, die wertvolle Tipps und Tricks direkt aus der Rosenmehl Backstube enthalten, verziert werden. Mit den Aufklebern lassen sich nicht nur die Rezeptseiten des Buches schmücken, sondern auch optimale Backergebnisse erzielen.

Ferner sorgen fünf Original-Rezepte von Rosenmehl Verwendern für neue Inspiration beim nächsten Backwerk. Ebenfalls praktisch: Für die Befürworter von Notizzetteln gibt es am Ende des Backbuchs eine Sammeltasche, in der einzelne Rezeptblätter aufbewahrt werden können. Und mit selbsthaftenden Kapiteltrennern kann man sich die Rezeptseiten selbst in Kapitel einteilen.

Das Einschreibebuch folgt auf die Reihe „Die Schätze aus Omas Backbuch“: „Bei den drei Bestseller-Backbüchern haben wir unsere Verbraucher dazu aufgerufen, ihre liebsten Familienrezepte einzuschicken. Aus diesen Einsendungen haben wir anschließend Rezepte ausgewählt, ins Hier und Heute übersetzt und einem größeren Kreis zugänglich gemacht. Bei unserer Neuerscheinung liegt der Fokus jetzt auf dem ganz persönlichen Rezeptschatz: Jeder kann seine bewährten Lieblingsrezepte festhalten und sein Wissen wohlbehütet weitergeben. Auf diese Weise entsteht ein Backbuch, das es nirgendwo zu kaufen gibt“, erklärt Lisa Kachler, Brandmanagerin von Rosenmehl.

Ladenverkaufspreis (UVP): 14,99 EUR
Größe des Einschreibebuchs: 21 x 26 cm
Einführung im Handel ab: 22. September 2014
Weitere Informationen zum Einschreibebuch gibt es unter www.rosenmehl.de.
 



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de