Neu auf geniesserinnen.de:


             Webseite durchsuchen

             

 

Werbung

 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Unterwegs » Frau auf Reisen am 15.11.2019


Werbung


24.06.2019

Genussvolle (Wein-)Reisen für Alle

Barrierefrei durch die Südliche Weinstraße

Genießer und Weinliebhaber kommen an der Südlichen Weinstraße immer auf ihre Kosten – egal ob sie zu Fuß, auf zwei oder vier Rädern unterwegs sind. Denn die sonnenverwöhnte Region in der Südpfalz hält das ganze Jahr über zahlreiche maßgeschneiderte Reiseangebote für jedermann bereit.

So können auch Urlauber, die mit einem Rollstuhl unterwegs sind, ganz unbeschwert Unterkünfte, Restaurants, Freizeiteinrichtungen und vor allem das wichtigste Kulturgut der Region, den Wein, entdecken und genießen.

Auf den Spuren des Weins unterwegs: Weinreise durch Maikammer

Auf Entdeckungstour durch die Weinbaugeschichte des Weinortes Maikammer geht es für die Teilnehmer der Weinreise von Maikammer. Ein Begrüßungsschluck in der Ortsvinothek läutet die Tour ein. Anschließend begleitet eine Kultur- und Weinbotschafterin, die informativ und unterhaltsam Wissenswertes über die Weinbaugeschichte der Südlichen Weinstraße erzählt, die Genießer durch den historischen Ortskern. Auch an zwei Weingütern wird Halt gemacht – hier erfahren sie alles rund um das Keltern und den Weingenuss. Den Abschluss des Rundgangs bildet eine Weinprobe in der Ortsvinothek „Weinkammer“. Die Gästeführung wird auch barrierefrei angeboten, denn die Strecke ist durchgängig für Rollstuhlfahrer geeignet und die Vinothek über eine Rampe erreichbar.

Herausragende Weine im Wein- und Sekthaus Schreieck

Das Wein- und Sekthaus Schreieck in Maikammer hat den Anspruch, herausragende Weine abseits der Massenproduktion herzustellen. Wer das selbst testen will, kann dies mit einem kulinarischen Genuss im eigenen Weinrestaurant Cuvée verbinden oder es bei einer Weinprobe im Wein-und Sekthaus tun. Das Weingut ist nach Reisen für Alle zertifiziert.

Die besten Weine der Südpfalz: Vinothek Par Terre

In der Vinothek Par Terre sind die besten Weine der Südpfalz versammelt. Gegründet als Zusammenschluss von 55 Winzern und Weinbaubetrieben mit starken regionalen Partnern bietet es einen zentralen, gemütlichen Ort für die Weinpräsentation. Hier verbindet sich Pfälzer Gemütlichkeit mit modernen Elementen von Stardesigner Michael Michalsky, der die Vinothek gestaltet hat. Neben einem wechselnden Sortiment an offenen Weinen und kleinen Snacks, geführten Weinproben sowie diversen Feiern gibt es alle Weine auch zum Mitnehmen. Die Vinothek ist barrierefrei zugänglich.

Straußwirtschaft Aloisiushof öffnet zwei Mal im Jahr


Die Straußwirtschaften sind eine Jahrhunderte alte Tradition, die sich heute oft in modernem Ambiente präsentiert. Als Zeichen dafür, dass die Winzerstube geöffnet hatte, hängte der Winzer einen Strauß ans Tor. Im Westen Deutschlands heißen die Stuben deshalb bis heute Straußwirtschaften. Von Mai bis Juni sowie von September bis Mitte November hat die Straußwirtschaft Aloisiushof im Herzen von St. Martin geöffnet. In gemütlichem Ambiente können Gäste hier hauseigene Weine und typische Pfälzer Gerichte genießen. Die Straußwirtschaft ist barrierefrei zugänglich und nach Reisen für Alle zertifiziert.

Wein als himmlisches Getränk auf dem biblischen Weinpfad

Dass Wein ein durchaus himmlischer Tropfen ist, erfahren Besucher auf dem Biblischen Weinpfad in Kirrweiler. Auf dem rund 2,5 Kilometer langen Rundweg gibt es an insgesamt zwölf Stationen zahlreiche Informationen über Wein und die Bibel. Der Biblische Weinpfad führt über leicht begehbare, ebene Wege, die auch für Menschen mit Behinderung problemlos zu bewältigen sind. Themen an den Stationen sind unter anderem der Baum des Lebens, die Hochzeit von Kana oder das Abendmahl. Der Weg wurde als erster Wanderweg in Rheinland-Pfalz nach dem Kennzeichnungssystem Reisen für Alle zertifiziert und ist für Menschen mit Gehbehinderungen und Rollstuhlfahrer geeignet.

Von französischen und deutschen Weinen – unterwegs mit dem Grenzlandbähnchen

Die deutsch-französischen Weinberge erst einmal aus dem Bähnchen entdecken und dann live vor Ort: Das Grenzlandbähnchen pendelt zwischen Deutschland und Frankreich, genauer gesagt zwischen dem elsässischen Wissembourg und dem südpfälzischen Schweigen-Rechtenbach am Deutschen Weintor. Dabei entdecken Passagiere in 75 Minuten die Altstadt von Wissembourg, die deutsch-französischen Weinberge und einen herrlichen Ausblick über die Rheinebene bis in den Schwarzwald. Zudem ist das Touristenbähnchen, das Platz für 2 Rollstuhlfahrer bietet, zertifiziert nach dem Kennzeichnungssystem Reisen für Alle.

Pfälzer Feste für Alle – Einzigartige Initiative in ganz Deutschland

Die Pfälzer feiern gerne. Dies spiegelt sich auch in den über 200 Festen wider, die jährlich dazu einladen, besondere Weine, ländliche Erzeugnisse und die Pfälzer Küche zu erleben. Die Vielfalt ist groß und reicht von Weinfesten über Kerwen, die traditionellen Kirchweihen, bis hin zu regelmäßigen Märkten. Seit 2017 gibt es die „Pfälzer Feste für Alle“, eine bisher einmalige Initiative in Deutschland. Ziel der Initiative ist die Ausweisung von Weinfesten für alle. So wird schrittweise die Barrierefreiheit der Feste von einer eigens gegründeten Kommission in den Bereichen Qualität, Ambiente und Barrierefreiheit überprüft. Die daraus gewonnenen Informationen werden öffentlich zur Verfügung gestellt. Künftig sollen immer mehr Feste für Alle erlebbar gemacht werden.

Übernachten beim Winzer und mitten im Rebenmeer

Im Hotel Consulat des Weins steht der Wein im Mittelpunkt. Die Gäste können in der Vinothek Weine der hauseigenen Weingüter verkosten, oder das zur Familie gehörende Weingut Herrengut St. Martin besuchen. Relaxen lässt es sich bestens auf dem großzügigen, parkähnlichen Hotelgelände. Das Hotel Haus am Weinberg liegt hoch über den Dächern von St. Martin und punktet mit seinem Panoramablick über das pittoreske Dorf und das Rebenmeer, das hier an den Pfälzerwald stößt.
Ebenso malerisch ist auch das Wohlfühlhotel Alte Rebschule beim pfälzischen Weinort Rhodt unter Rietburg gelegen. Eingebettet in die Weinberge bietet das Vier-Sterne-Haus Natur- und Wandererlebnisse, Ruhe und Verwöhnprogramme mit dem Besten aus der Rebe. Selbstverständlich finden sich hier auch kulinarische Köstlichkeiten und Schätze aus pfälzischen Weinkellern. In den 34 Zimmern und drei Suiten mit Aussicht fühlen sich die Gäste gut aufgehoben. Ein Pool sowie ein Beauty-Vital-Reich versprechen Erholung pur. Alle drei Hotels  sind nach Reisen für Alle zertifiziert.

Dreitägiges Komfort-Arrangement: Weinfeines Wochenende

Eine kleine Flucht aus dem Alltag bietet das Weinfeine Wochenende. Beim dreitätigen Arrangement übernachtet man in einem gemütlichen Hotel oder einer Pension nach Wahl, Frühstück sowie eine Weinprobe sind inklusive. Traumhafte Erlebnisse versprechen auch diverse Ausflüge in der Region, wie zum Schloss Villa Ludwigshöhe mit weitem Blick über die Rheinebene.

Für Reisende mit besonderen Bedürfnissen hat die Region Südliche Weinstraße mit ihren Komfort-Arrangements ein entsprechendes Angebot geschaffen. Bei der Auswahl der Übernachtungs- und Freizeitangebote wurde darauf geachtet, dass sie für Rollstuhlfahrer und Menschen mit Mobilitätseinschränkungen geeignet sind. Zu allen Unterkünften der Komfort-Arrangements liegen Informationen nach dem Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“ vor.

Geprüft und sicher: Das Kennzeichnungssystem Reisen für Alle


Rheinland-Pfalz hat sich dem bundesweit einheitlichen Kennzeichnungssystem „Reisen für Alle“ angeschlossen. Immer mehr Betriebe entlang der Südlichen Weinstraße nehmen daran teil und stellen ihren Gästen geprüfte und detaillierte Informationen zur Verfügung. So können die Gäste schon bei der Reiseplanung alle relevanten Informationen abrufen. Derzeit sind 33 Betriebe nach dem System erhoben, aktuell befinden sich 16 weitere im Zertifizierungsprozess. Weitere Informationen unter www.suedlicheweinstrasse.de/reisen-fuer-alle.

Engagement für eine barrierefreie Südpfalz

Die Südliche Weinstraße soll ein Reiseziel sein, an dem jeder einen komfortablen und erholsamen Urlaub verbringen kann. Die Region wurde 2015 im Rahmen des Wettbewerbs „Tourismus für Alle“ vom Land Rheinland-Pfalz als Modellregion ausgezeichnet und widmet sich seitdem dem barrierefreien Tourismus. Der Stellenwert wird auch darin deutlich, dass die Zentrale für Tourismus einen eigenen Projektleiter für barrierefreien Tourismus beschäftigt. Das Augenmerk liegt auf dem Ausbau der Infrastruktur entlang der touristischen Servicekette und der Sensibilisierung der Verantwortlichen im Gastgewerbe und in den touristischen Betrieben.

Das Projekt wird gefördert durch Mittel aus dem Europäischen Fond für regionale Entwicklung. In der Region hat man erkannt, dass die Barrierefreiheit als Komfort- und Qualitätsmerkmal schon heute zum touristischen Basisangebot gehört und in Zukunft weiter an Bedeutung gewinnen wird. Seit 2018 ist die Südliche Weinstraße Mitglied in der Arbeitsgemeinschaft Leichter Reisen – Barrierefreie Urlaubsziele in Deutschland und nutzt die etablierte Plattform für die Vernetzung, den Erfahrungsaustausch und die nationale wie auch internationale Vermarktung.

Foto: Vinothek Weinkammer in Maikammer ©Südliche Weinstrasse e.V.



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


Werbung


 

 
 
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
genussmaenner.de
go for baby
instock.de - der börsendienst
marketingmensch
fotomensch berlin
Secret Whisper
Unter der Lupe
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
Datenschutzhinweis  |
 
Copyright 2019 - geniesserinnen.de