Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart » Mode am 26.07.2017



14.07.2017

Wer ist wer? Heute: Nino Cerruti

Als Nino Cerruti am 25. September 1930 in Piemont, Italien auf die Welt kam, war ihm eine Laufbahn im Textilgewerbe schon vorherbestimmt: Bereits 1881 gründeten sein Großvater und sein Onkel die  Textilfabrik Lanificio Fratelli Cerrut in der Stadt Biella zwischen Mailand und Turin. Nach dem Tod des Großvaters übernahm Cerrutis Vater die Fabrik. Nachdem auch dieser 1950 verstarb, war es Nino Cerruti, die Nachfolge zu übernehmen. Ende der 1950er Jahre beginnt er mit der Produktion von Mode und präsentiert 1957 mit Hitman seine erste Modekollektion.

1967 entsteht das Unternehmen Cerruti 1881 Maison de Couture in Paris. Die Boutique ist bis heute der Flagshipstore des Hauses. Diese beiden Unternehmen bildeten gemeinsam mit der Stofffabrik die Fratelli-Cerruti-Gruppe. Nachdem 1968 auch die erste Damenkollektion lanciert worden war, folgte die Umbenennung des Labels in Cerruti 1881. In den folgenden Jahren wurde das Modehaus zusehends erfolgreicher, expandierte international und erweiterte das Sortiment u.a. um die Marken Cerruti Sport (1981-2002), die Herrenkollektion Cerruti Brothers (1986-2000) und die Damenlinie Cerruti Club (1995-2000).

Von 1964 bis 1970 arbeitete Giorgio Armani als Designer für Cerruti, in den 90ern waren auch Narciso Rodriguez (1996–1997) und Peter Spelopoulos (1997–2002) für das Unternehmen tätig. Nino Cerruti ist dafür bekannt, auch mit größtem Vergnügen mit der Filmbranche zusammenzuarbeiten: So stattete er gerade in den 80er- und 90er-Jahren die Darsteller großer Hollywoodfilme, darunter Wall Street, Fatal Attraction, Pretty Woman und Basic Instinct, aus.

2000 verkaufte Nino Cerruti 51 % seines Unternehmens an die italienische Investorengruppe Fin.Part, die jedoch bereits wenige Monate später auch den verbliebenen Anteil aufkaufte. 2001 entwarf Nino Cerruti seine letzte Kollektion und verließ kurz darauf aufgrund unüberbrückbarer Differenzen das Unternehmen. Fortan konzentrierte er sich auf seine Arbeit in der auch eigene Kollektionen anbietenden Stoffmanufaktur Lanifici F.lli Cerruti in Biella. 2004 erwarb der Designer das italienische Möbeldesign-Unternehmen Baleri und bietet seit 2009 moderne Möbel an.

Nur wenige Jahre nach Nino Cerrutis Ausscheiden befand sich das Modehaus in einer Krise. Umstrukturierungen zeigten keinen Erfolg, weshalb Cerruti an eine amerikanische Firma verkauft wurde. Inzwischen gehört das Unternehmen der chinesischen Kette Trinity Limited und soll in China ausgebaut werden.

Unter Nino Cerruti war das Modehaus Cerruti für einen klassischen Stil und luxuriöse Materialien bekannt. Der elegante Business Chic bot beispielsweise hochwertigste Kostüme, Blazer und Hosenanzüge. Charakteristisch war zudem ein über die Schultern gelegter gelber Pullover.

Modezitat:
„Nur aus einem erstklassigen Stoff entsteht erstklassige Mode.“

Text: fashionpress.de
Foto: Lanificio Cerruti



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de