Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart » Mode am 19.11.2018


Jule - Hellsehen & Wahrsagen - Liebe & Partnerschaft - Tarot & Kartenlegen - Medium & Channeling - Beruf & Arbeitsleben

01.11.2018

Fashion through the Years

Vintage Looks mit modernem Touch

Die Brille – heute eines der Fashion Accessoires überhaupt – hat eine lange und teils ungewöhnliche Geschichte: Von Smaragden, die im antiken Rom beim Beobachten von Gladiatorenkämpfen als Sonnenbrille genutzt wurden, über den Lesestein aus geschliffenem Bergkristall bis zu unbequemen Zwickern und umständlichen Stielbrillen.

Mittlerweile hat sich die Brille über die Jahre zum begehrten Accessoire gemausert, als Fashion Statement definiert sie ganze Jahrzehnte und verkörpert das Lebensgefühl vergangener Epochen. Heute wird nach Lust und Laune mit den Styles und Trends der vergangenen Jahrzehnte experimentiert. Volker Kächele, Designer von eyes + more und ehemaliger Chefdesigner von Hugo Boss, erklärt, wie die Klassiker modern gestylt werden können.
 
1950er: Hollywood’s Golden Age

Glamour und Style: Die Popkultur der 50er Jahre setzt auch heute noch Trends. Das It Piece der Epoche, getragen von Filmstars wie Marilyn Monroe und Audrey Hepburn, war unbestritten die Cateye-Brille. Die auffällige Form, Rahmen in knalligen Farben und Strass-Verzierungen machten sie zum Eyecatcher. Volker Kächele empfiehlt: Modern und vielseitig wird der ikonische Look in leicht abgerundeter Form, die mit dem Brauenbogen sowie den Wangenknochen harmoniert. Wenig geändert hat sich hingegen beim männlichen Pendant der 50er-Trendbrille: Die klassische Wayfarer-Sonnenbrille, die zum Signature Look von James Dean gehörte, kann noch immer ganz unkompliziert mit Jeans und weißem T-Shirt kombiniert werden.
 
1960er: Flower Power vs. Power Dressing

So turbulent wie das Jahrzehnt, so unterschiedlich waren auch die Brillen, die in den 60ern getragen wurden. Auf der einen Seite gab es den Summer of Love, Woodstock, Flower Children und Teashade Glasses. Getragen wurden die kleinen, kreisrunden Brillen mit farbigen Gläsern zum Beispiel von John Lennon, Jim Morrison und Janis Joplin. Volker Kächeles Tipp: Modern getragen wird die Kultbrille als Understatement mit dunklen Gläsern. Auf der anderen Seite gab es Futurismus in Kunst und Design, Science-Fiction und Zukunftsvorstellungen, ausgedrückt in der allgemeinen Begeisterung für die Mondlandung. Passend dazu: Futuristische, runde Oversized-Sonnenbrillen in schwarz oder weiß und zum It Piece gekürt von Jackie Kennedy, der 60s-Fashion-Ikone schlechthin. Volker Kächele empfiehlt das Eyewear-Evergreen als zeitloses und vielseitiges Accessoire, das jeden Look sofort aufwertet und ein wenig edgy wirken lässt.
 
1980er: Lights, Camera, Action!

Größer, bunter, schriller! Die 80er sprudelten vor Energie und Kreativität – manchmal zulasten des guten Geschmacks. Neutralisierend wirkten dabei coole Accessoires: Ausgerechnet die schlichte Wayfarer-Sonnenbrille wurde, getragen von Tom Cruise in „Risky Business“, zum Fashion Statement der Epoche. Und noch ein Modell erlangte durch einen Cruise-Actionfilm Kultstatus: die klassische Aviator-Pilotenbrille aus „Top Gun“. Volker Kächele rät: Modern getragen werden Wayfarer-Sonnenbrillen und Aviators mit verspiegelten, gerne auch farbigen Gläsern für die Extra-Coolness eines Actionhelden.
 
1990er: Grunge Chic

Mom Jeans, Overalls, Sweatshirts, Karo-Prints – und natürlich alles oversized. Wer denkt nicht sofort an die Kultserie „Friends“? Die Mode der 90er, getragen von damaligen It Girls wie Winona Ryder und Jennifer Aniston, war edgy und auffällig, aber dennoch laid back. Und auch die 90er-It-Brille wurde mit kreisrunden, farbigen Gläsern und dünnem Rahmen zum cleveren Understatement. Passend zum heutigen 90er-Comeback werden auch Grunge-Brillen wieder getragen. Volker Kächeles Tipp: Der drahtige Rahmen bleibt, aber die Brille wird durch farbloses, klares Glas zu einem minimalistischen Accessoire, bei dem man zweimal hinschaut.
 
2000er: Welcome to the Future!

Der Beginn des neuen Millenniums inspirierte erneut Zukunftseuphorie und futuristische Designs: Hosen und Oberteile in Metallic, sleeke Tube Tops oder Ganzkörper-Jeans-Looks. Hauptsache, neu und anders! Dazu passend: futuristische, Oversized-Brillen mit kantigen, bunt getönten Gläsern ohne Rahmen. Trendsetter waren Popstars, Girl Groups und Boy Bands wie Britney Spears, die Spice Girls und die Backstreet Boys. Die Ära des Bubblegum Pop war farbenfroh, mutig und so der Vorläufer für das jetzige Jahrzehnt, in dem vergangene Trends neu entdeckt werden können für originelle Looks, die die Kreativität und Individualität unserer Zeit widerspiegeln. So empfiehlt Volker Kächele die 00er-Brille leicht abgewandelt in Cateye-Form mit gelbgetönten Gläsern – für eine sonnige Sicht aufs Leben.
 
Gute Nachricht für alle Trendsetter: Erlaubt ist, was gefällt – ein bunter Mix aus allem!

Foto: eyes + more



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
Datenschutzhinweis  |
 
Copyright 2018 - geniesserinnen.de