Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart » Kunst & Kultur am 21.09.2017



 

       12. August 2013

Kunst & Kultur Weltpremiere von FEUCHTGEBIETE in Locarno

Bei der Weltpremiere von FEUCHTGEBIETE am 11. August in Locarno - David Wnendts Adaption des Millionenbestsellers von Charlotte Roche, der laut Medienberichten aufgrund seines obzönen Inhalts hinter verschlossene Türen gezeigt werden musste  -  deckten die Reaktionen der über 3.500 anwesenden Festivalgäste das gesamte emotionale Spektrum ab: von Weinen, Lachen, euphorischem Applaus bis hin zu pikiertem Kopfschütteln. Es war anscheinend für jeden was dabei.

Damit wird der Film dem Hype, der ihn seit ein paar Wochen begleitet, offenbar auch in den Augen des Publikums gerecht: Wie schon das Buch bei seinem Erscheinen für eine Schockwelle in Deutschland sorgte, polarisiert nun auch der Film.

109 Minuten folgten die Premierengäste konzentriert, mit Raunen und Gelächter der Geschichte um Hauptfigur Helen Memel. Am Ende belohnten sie das Filmteam um Regisseur David Wnendt und seine Hauptdarstellerin Carla Juri - sowohl Romanautorin Charlotte Roche als auch die Darsteller Meret Becker und Axel Milberg, wie auch Produzent Peter Rommel waren eigens zur Premiere ihres Filmes in die Schweiz gereist -  mit großem Applaus und zahllosen Fragen.

Für eine ausschweifende Premierenparty blieb in Locarno keine Zeit: Schon heute wird das Filmteam in Berlin erwartet, denn morgen wird sich das SonyCenter anlässlich der Deutschlandpremiere in ein Feuchtgebiet verwandeln.

Bundesweit kommt FEUCHTGEBIETE ab dem 22. August ist die Kinos.

Foto: Peter Hartwig / Majestic



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de