Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Schlau » Motivation am 26.09.2017



05.10.2016

Persönlichkeitsentwicklung - Spinnerei oder Schlüssel zum Erfolg?

Ein Gastbeitrag von Denise Auerswald

Ironischerweise ist das Thema Persönlichkeitsentwicklung für die meisten Menschen überhaupt kein Thema. Wenn ich anderen von einem neuen Seminar erzähle, ernte ich meistens seltsame Blicke. Überhaupt höre ich ganz oft das Wort „Sekte“ als Beigeschmack, nur wenn man etwas Chaka Chaka auf der Bühne veranstaltet. Und außer jeder Menge Kosten und einem zunächst positiven Gefühl, bleibt am Ende nicht viel übrig.

Zugegeben, solche Beispiele gibt es tatsächlich.
Vielleicht aber auch, weil viele Menschen zu verkrampft mit dem Thema Persönlichkeitsentwicklung umgehen.  Ich sehe hier meine Aufgabe als Botschafter und Aufklärer und bringe gern meine Erfahrungen mit Seminaren ans Tageslicht.

Persönlichkeitsentwicklung für ein besseres Leben?
Vielleicht sind Sie ebenfalls gerade skeptisch. Eventuell zweifeln Sie daran, dass Persönlichkeitsentwicklung direkt zum Erfolg führt. Oder halten Sie es letztlich einfach nur für Abzocke von sogenannten Life Coaches? Dann liegen Sie nicht prinzipiell falsch.
Ich habe selbst miterlebt, dass Seminare über die Persönlichkeitsentwicklung nicht nur positiv auf die Menschen wirken. Gerade bei den ersten Besuchen erlebt man am Ende ein wahres Hochgefühl. Die Vorträge pushen enorm. Man verlässt den Seminarraum hochmotiviert: Man will sofort die Ärmel hochkrempeln und das Leben nun in die eigene Hand nehmen. Glück, Erfolg und zum Beispiel die wahre Liebe warten schließlich auf einen. Aber irgendwann kommt das "böse" Erwachen.
 
Im Eifer des Gefechts vergisst man nämlich schnell, wie schwer es sein kann, Dinge zu verändern. Es ist kein Akt von jetzt auf gleich - es ist ein Prozess, das eigene Leben zum Besseren zu wenden. Und ein Prozess dauert nun mal. Dafür reichen ein paar motivierende Zusprüche eines Gurus nicht aus. Man muss sich etwaigen Widrigkeiten zum Trotz auf seine Ziele konzentrieren. Wer denkt, mit einem Seminarbesuch ist es getan, wird schnell an seine Grenzen stoßen. Viele kleine Hürden werden einen zum Aufgeben zwingen und der Misserfolg geht zu Lasten der Motivation. Ich habe es selbst erlebt und sich anschließend wieder aufzurappeln, kann sehr schwer sein.

Trotzdem sollte man die Möglichkeiten der Persönlichkeitsentwicklung nicht unterschätzen. Und auch das habe ich gelernt: Es kostet ein Stück weit Arbeit und man muss am Ball bleiben. Ein Seminar reicht nicht, es werden schon mehrere Termine erforderlich sein. Jeder einzelne Besuch und die anschließende Umsetzung sind ein Schritt auf einem fantastischen Weg. Aber wenn man sich darauf einlässt, wird man die positiven Veränderungen zunehmend spüren. Man ist eben nicht nur ein Rennfahrer, weil man einen schnellen Flitzer kauft - es gehört schon Ausdauer und fortlaufendes Training dazu.

Persönlichkeitsentwicklung ist nicht nur etwas für Versager!

Eins sollte man sich von vorn herein klarmachen: Persönlichkeitsentwicklung hat nichts mit Versagertum zu tun. Sind Sie sich sicher, dass nur depressive oder allgemein unglückliche Menschen eine Veränderung brauchen? Hat man Ihnen zum Geburtstag und anderen Jubiläen immer wieder gesagt, dass Sie gut sind so wie Sie sind? Dann stellen Sie sich einmal folgende Frage: Was wollen Sie in den nächsten zwölf Monaten erreichen? Egal, wie Ihre Antwort lautet - es ist nur die halbe Wahrheit.

Wer keine Ziele hat und zufrieden ist, wird sich zum einen nicht ändern, weil man glaubt, es sei nicht erforderlich. Zum anderen kann man sich so aber auch nicht weiterentwickeln. Man schöpft seine Potenziale nicht voll aus und eventuell gibt man sich so mit weniger zufrieden, als möglich wäre. Und hier setzt Persönlichkeitsentwicklung an. In den Seminaren wird einem nicht nur gut zugesprochen.

Wissen Sie, in der Schule bekommt man einfach nur Wissen intravenös eingeführt. Aber sich mal mit sich selbst auseinanderzusetzen - das passiert nur im Seminar.
Denn in den Seminaren zur Persönlichkeitsentwicklung beschäftigen Sie sich mit Fragen, wie zum Beispiel:

    •    Wie kann ich meine Gefühle kontrollieren und so für mich nutzen?

    •    Wo liegen meine Stärken und wie kann ich sie einsetzen?

    •    Wie formuliere ich meine Ziele richtig und wie erreiche ich sie dann?

    •    Warum passiert so etwas ausgerechnet immer mir? Wie kann ich das ändern?

Sie fühlen sich zufrieden? Haben Sie sich trotzdem schon einmal diese Fragen gestellt? Dann sollten Sie sich ebenfalls mit dem Thema näher auseinandersetzen!

Das hat sich durch Persönlichkeitsentwicklung für mich geändert!
Vor vier Jahren habe ich die Montage gehasst. Ich habe mich über jeden Feiertag gefreut, der mir über den Weg gelaufen ist und erst nach der Arbeit konnte ich wieder ein Grinsen aufsetzen. Ist das wirklich erstrebenswert? Niemals. Deshalb bin ich umso dankbarer, dass ich mich heute auf jeden Montag freue wie wild, zu jeder Tageszeit ein Grinsen auf dem Gesicht habe und das Leben genieße.

Ja, ich habe in den letzten zwei Jahren hart an mir gearbeitet und ich habe nicht wenig Geld dafür ausgegeben.  Ich besuche im Jahr bestimmt über 30 Seminare zum Thema Persönlichkeitsentwicklung. Der Knackpunkt ist es, das Gelernte auch umzusetzen. Daran scheitern meiner Erfahrung nach die meisten.  Zum Glück gibt es Seminarkonzepte, die nachhaltig arbeiten. So kann genau dieses „Loch“ gestopft werden.  Ich gebe Ihnen mein Ehrenwort, dass sich die Investition in Ihre Persönlichkeit um ein 10-faches lohnt.

Text: Denise Auerswald, sie hat einen tollen Blog zum Thema Seminare: www.seminarchecker.de

 



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de