Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Lebensart » Haus & Garten am 22.09.2017



17.02.2016

Schlafmotorik - Wie man sich dreht und wendet

Ein Drittel seines Lebens verbringt der Mensch im Schlaf. Dass sich Körper, Geist und Seele regenerieren können, dafür sorgt die natürliche Schlafmotorik: Kein Mensch bleibt im Schlaf stundenlang reglos liegen, sondern bewegt und dreht sich während der Nacht etwa 30- bis 80-mal – vor allem in flachen Schlafphasen, seltener im Tiefschlaf. Unterstützung erfährt er dabei durch eine auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmte Matratze. Eine persönliche Schlafberatung im Grüne Erde-Shop hilft bei der Suche nach der passenden Unterlage.
   
Gesunder und erholsamer Schlaf


Eine auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmte Matratze unterstützt Körper, Geist und Seele bei der nächtlichen Regeneration.

Natürlicher Drang zu Schlafbewegungen

Die unbewussten nächtlichen Bewegungen sind ein wichtiger Faktor, um sich von den Belastungen des Tages zu erholen: Zum einen brauchen Muskeln, Gelenke, Sehnen und Knochen wechselnde Belastungen, damit sie gestärkt werden. Zum anderen fördert die Schlafmotorik die Regeneration der Wirbelsäule und der Bandscheiben. Tagsüber sind diese ständig unter Druck – beim Stehen, Gehen, Sitzen, Lastenheben. Dies alles führt dazu, dass die Bandscheiben im Laufe des Tages um bis zu 10 Prozent zusammengedrückt werden. Im Liegen füllen sich die Bandscheiben wieder mit Nährflüssigkeit und dehnen sich zu ihrer ursprünglichen Größe aus. Voraussetzung ist aber, dass die Wirbelsäule entlastet wird, das heißt, sie muss entsprechend ihrer natürlichen Krümmung gelagert werden.

Den individuell passenden Rhythmus für die Schlafbewegungen findet der Körper ganz von allein: Liegt man eine Weile in derselben Position, verstärkt sich der Druck auf bestimmte Körperpartien, zum Beispiel in Seitenlage auf Hüfte, Schulter, Ellbogen- und Kniegelenk. Zudem versucht der Körper im Schlaf immer eine möglichst entspannte Haltung einzunehmen. Wenn dies längere Zeit nicht der Fall ist, tritt in Muskeln, Sehnen und Gelenken ein Reiz auf, der schließlich eine Bewegung auslöst, die zur Entspannung der betroffenen Körperpartien führt.

Die Wahl der richtigen Matratze

Wie häufig man in der Nacht die Position wechselt, hängt ganz vom persönlichen Empfinden ab. Wichtig ist auf jeden Fall die Wahl der richtigen Unterlage: Die persönlich optimal geeignete Matratze soll den Körper ausreichend stützen, gleichzeitig den natürlichen Bewegungsdrang im Schlaf ermöglichen.

Wird die Matratze als zu fest empfunden, macht sich das Druckgefühl schneller und öfter bemerkbar, der Schläfer muss die Position häufiger wechseln, schläft daher unruhig. Ist die Matratze zu weich, sinkt der Körper zu stark ein, entsteht weniger Druck und der Körper wird seltener zur Bewegung angeregt. Dazu kommt: Wer zu weich liegt, zu tief einsinkt, braucht mehr Kraft beim Umdrehen. Beides behindert erholsamen Schlaf.

Handgefertigte Matratzen


Alle Grüne Erde-Naturmatratzen werden in der eigenen Textilwerkstätte in Handarbeit aus gesunden und natürlichen Fasern gefertigt, bieten hohen Liegekomfort und ein angenehmes Schlafklima.

30 Jahre Erfahrung

Grüne Erde ist seit mehr als 30 Jahren Vorreiter im Bereich natürlicher, gesunder, erholsamer Schlaf. Alle Grüne Erde-Naturmatratzen werden in der eigenen Textilwerkstätte in Handarbeit aus gesunden und natürlichen Materialien gefertigt, bieten hohen Liegekomfort und ein angenehmes Schlafklima. Dabei bieten Grüne Erde-Schichtmatratzen ein relativ festes, flächiges, kompaktes Liegegefühl und regen den Körper zu mehr Bewegung im Schlaf an. Punktelastische, weichere Naturlatexmatratzen dagegen lassen den Körper mehr einsinken und stimulieren die Schlafmotorik daher etwas weniger - perfekt für Menschen, die zu unruhigem Schlaf neigen.

Individuelle Schlafberatung

Ob nun eine feste oder eine weiche Matratze den eigenen Bedürfnissen eher entspricht, muss jede(r) für sich selbst ausloten. Eine individuelle Orientierungshilfe bietet die persönliche Schlafberatung im Grüne Erde-Shop: Unter www.grueneerde.com/schlafberatung können kostenlos und unkomliziert Termine vereinbart werden. Wichtig ist in jedem Fall, die Matratze ein paar Nächte ausprobieren zu können. Bei Grüne Erde haben die Kundinnen und Kunden 30 Tage Zeit, um kostenlos zu testen, ob die Matratze ihre Schlafmotorik im richtigen Ausmaß begünstigt.

Zum Start des neuen Kataloges "Der gute Schlaf" finden in den Grüne Erde-Shops von 16. Februar bis 7. März die Probeliegen-Wochen statt. In dieser Zeit gibt es - zusätzlich zur individuellen Schlafberatung - noch zwei besondere Aktionen: Beim Kauf einer Matratze erhält man eine klassische Flanellauflage gratis dazu, und beim Kauf eines Schlafkissen einen Lavendel- oder Zirbenspray als kostenloses Geschenk.



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de