Neu auf geniesserinnen.de:


 
 

             Webseite durchsuchen

             

 
 
 

 
 
Sie sind hier: Home » Powerfrauen am 26.09.2017



18.11.2015

Bete kämpft für ihre Insel

Luzia Betânia Alcântara, überall liebevoll Bete genannt, lebt auf der brasilianischen Insel Marajó, der größten Flussinsel der Welt. Zwischen den reißenden Wellen des Amazonas müssen die Bewohner der Insel regelmäßig um ihre Landrechte fürchten.

Ihre Gemeinde ist als Quilombo, Siedlung ehemals versklavter schwarzer BrasilianierInnen, anerkannt. Trotz der damit verbundenen Anerkennung ihrer Landtitel sind die Gemeinden ständig von Großprojekten und dem industriellen Ölpalmenanbau bedroht. Bete erzählt, dass Konzerne und Großfarmer sich einfach Ländereien nehmen und ihr Volk vertreiben.
Um das zu verhindern, engagiert sie sich bei der Organisation „Malungu“. Luzia Betânia klärt die Menschen gezielt über ihre Rechte auf, um dieser illegalen Landnahme Einhalt zu gebieten. Die Quilombolas haben nämlich das Recht auf eine erste Anhörung, bevor Großprojekte gestartet werden – was viele nicht wüssten ohne die Unterstützung von engagierten Menschen wie Bete.

Hier erfahren Sie mehr dazu.

„Maracuja“ bedeutet in der Sprache der Ureinwohner Tupí so viel wie „Nahrung aus der Schale“. Auch heute ist die süßsaure Frucht noch sehr beliebt. Bete macht daraus zu besonderen Anlässen Maracuja-Mousse nach ihrem Lieblingsrezept (PDF).

Das Cpyright der Bilder liegt bei der Aktionsgemeinschaft Solidarische Welt e.V.



Drucken  |  Lesezeichen  |  Feedback  |  Newsletter  |  Nach oben


 
 

 

 
 
genussmaenner.de
carmour
europressmed
Frauenfinanzseite
gentleman today
instock.de - der börsendienst
Unter der Lupe
marketingmensch
   
Wir  |
Kontakt  |
Mediadaten  |
Sitemap  |
RSS-Feed  |
Suchen  |
Newsletter  |
Nutzungsbedingungen  |
Impressum  |
 
Copyright 2016 - geniesserinnen.de